Die Seite der Gesundheit für Seniorinnen und Senioren

Aktuelles

Der Corona Virus hat auch vor "unserer Haustür" nicht Halt gemacht. Wir sind intensiv mit dem COVID-19 konfrontiert und haben Einschränkungen des täglichen Lebens als wichtigen Schritt gegen die Ausbreitung des Virus zu leben. Viele Menschen halten sich auch daran, wie man aus den Medien erfahren kann. Leider gibt es aber auch rücksichtslose Menschen, die nur auf sich selbst schauen und durch Hamsterkäufe die eingespielten Verläufe gravierend ins Schwanken bringen. Die Versorgung der Menschen wäre ohne diese ungewöhnlichen Spitzen auf jeden Fall machbar. Für die Verbrauchsspitzen aus den Hamsterkäufen ist der Nachschub allerdings nicht gerüstet. Die Großhandelsläger müssen durch Aushilfen durch das Bundesheer die Situation entschärfen. Die Lieferanten suchen aktuell auch bis zu 2000 Mitarbeiter. Grundsätzlich sind solche Schwankungen "ungesund" für das System. Daher ....  

ein Ersuchen an die großen Märkte:

Ihr habt es in der Hand, ob es Hamsterkäufe geben kann oder nicht. Die Abgabe nur in "Haushaltsmengen" wäre da schon ein wichtiger Schritt. Dadurch könntet ihr nicht nur die Versorgung stabilisieren, sondern auch den Beschäftigungsgrad euer Unternehmen konstant halten. Deshalb setzt diesen einfachen Schritt:

ABGABE NUR IN HAUSHALTSMENGEN!